Pro-Garage
 

Der schnelle und preiswerte Weg zur Autobehausung

Fertiggaragen sind die ideale Lösung für einen schnellen Neu- oder nachträglichen Bau einer Behausung für das Auto. Der Handel bietet zahlreiche Fertigungstechniken an, ob im ausgefallenen Design oder aber in der klassischen Version. Durch die bereits vorgefertigten Teile und Dimensionen ist der Bau einer solchen Garage nicht nur an Schnelligkeit, sondern auch im Preis unschlagbar. Architekt und Statiker fallen bei der Planung ganz weg, die Preise der Einzelteile liegen weit unter dem Preis, der bei einem Individualbau für das Material bezahlt werden müsste. Der Aufwand und die Lieferzeiten sind meist ebenso sehr gering, so dass eine Fertiggarage rundum nur Vorteile zu haben scheint. Was dagegen spricht ist meist eine Frage der Ästhetik. Nicht alle Fertiggaragen passen in das Gesamtbild der restlichen Bebauung, und die Gefahr ist groß, einen improvisierten, geflickten Eindruck aufkommen zu lassen. So sollte vor allem die Lage und das Design der Fertiggarage gut überlegt sein und im besten Falle mit Fachmännern abgesprochen werden.



Zunächst jedoch stellt sich die Frage nach der Form und Größe. Fertiggaragen gibt es nämlich sowohl als Einzel-, als auch als Doppelgarage, sowie als Kombination aus Garage und Carport. Das richtige und passende Material zu finden ist auch hier eine Frage des Geschmacks und des Preises. So gibt es Fertiggaragen beispielsweise aus Leicht-, Poren- oder Stahlbeton, aus Faserzement, Stahl oder verzinktem Stahlblech, Kunststoff oder Holz.

www.pro-garage.de

 
Pro-Fertigbau
 
Die reduzierten Kosten der Fertigbauweise

Was bekomme ich für mein Geld?
Haben Sie sich erst einmal zum Hausbau entschieden kommen sie ganz schnell zu einem Punkt an dem Sie sich fragen wie steht es dann mit der Leistung und vor allem der Qualität die ich für mein Geld dafür bekomme? Schließlich soll das Haus nicht nur mein eigene Leben lang halten, sondern auch der nächsten Generation noch Freude bereiten. Nahezu jedes Gebäude kann im Fertigbau errichtet werden. Das Grundprinzip für die Fertigbauweise sollte die längere Nutzungsdauer und der Werterhaltung bei reduzierten Kosten gegenüber der konventionellen Bauweise sein.







Eines haben alle Fertigteilhäuser gemeinsam, Holzhäuser und Massivhäuser werden im Werk vorgefertigt, meistens mit dem LKW zur Baustelle transportiert und an Ort und Stelle zusammen gebaut. Mit einem hohen Vorfertigungsgrad und auch durch vorgefertigte Baupläne, Statik und Zulassung (Zertifikate und Güteprüfungen von amtlichen Materialprüfanstalten, sowie generelle Typenzulassung von Prüfbauämtern für Baustatistik) verkürzt sich die Bauzeit gegenüber der konventionellen Bauweise um ein vielfaches.

www.pro-fertigbau.de